Im Trend: Norweger-Muster für Pullis, Mützen, Schals

Das klassische Norweger-Muster mit Eiskristallen und Rentieren ist diesen Winter absolut hip! Typisch für die neuen Norweger-Jacken, -Pullis, -Mützen und -Schals: Beim Stricken herrscht Mut zum Großformat. Ob Kurzmantel oder Schal - alles fällt eine Nummer üppiger aus. Und die Muster wachsen dabei mit.

Ebenfalls neu: Norweger-Muster werden nicht mehr solo getragen, sondern munter gemixt. Zur Jacke im Norweger-Style kombiniert man zum Beispiel ein Strickkleid im Ethno-Look. Ein Muss: Schals und Stulpen in bunten Mustern oder unifarben.
Norweger-Muster von Kopf bis Fuß – unter diesem Motto stehen auch die aktuellen Strick-Anleitungen der Initiative Handarbeit. Vom mollig-warmen Rollkragenpullover bis zu den Fäustlingen: Dicke Garne und großformatige Muster machen Stricken zu einer entspannten Sache – und die Ergebnisse stehen nicht nur Nordlichtern bestens!

Norweger für Fortgeschrittene
Schwarz, weiß, orange - das sind die klassischen Farben für das Norwegermuster. Hier in Kombination mit lässig-schlichter Passform und einem mollig-warmen Rollkragen für kalte Wintertage.







Norwegermuster für Kenner
Strickjacken wachsen in diesem Winter in die Länge und werden zum molligen Kurzmantel – hier in klassisch-dezenten Farben aus extradicker Wolle und mit riesigen Schneekristallen.







Norwegermuster stricken - für Anfänger
Beim schwarz-weißen Schal wurde mit dem Norwegermuster gespielt. Das Strickmuster ist hier auf das Wesentliche reduziert; stark vergrößert wirken die altbekannten Dreiecke plötzlich ganz neu. Auch für Strick-Anfänger ist dieser Schal einfach nachzustricken - und schon nach wenigen Tagen ist das dekorative Stück fertig!





Hippe Mütze und rustikale Handschuhe im Norweger-Look
Ob es diesen Winter wieder so richtig kalt wird? Egal – mit dieser Kombination aus trendiger Beanie-Mütze und den superwarmen Fäustlingen in den klassischen Farben blau, rot, weiß können Eis und Schnee ruhig kommen.







Diese und viele weitere Strick-Anleitungen und Tipps zum Selbermachen finden Sie auf der Seite der Initiative Handarbeit: Die Anleitungen stehen kostenlos zum Download bereit: www.initiative-handarbeit.de 

Quelle + Fotos: Initiative Handarbeit